Unter dem lauernden Auge des Mondes erstarrte die Welt.

Der Frosch blickte auf den gefrorenen See und schrie, als er den eisernen Wächter sah, der die Blume hielt.

Kalter Wind trug Feuer über den See und Regen ergoss sich über den grünen Spross.

Funken stoben und blendeten die Nacht.

Leise ein Quaken das Feuer entfacht.

Von Marie